Navigation

Yahoo kauft Tumblr

Nun hat es Yahoo offiziell bestätigt: Yahoo kauft die Blogging-Plattform Tumblr für 1,1 Milliarden Dollar. Laut Yahoo bleibt Tumblr ein eigenständiges Unternehmen und dessen Gründer David Karp sitzt als CEO weiter am Ruder. Die Unternehmensübernahme wird in der zweiten Jahreshälfte 2013 abgeschlossen.

Was ändert sich für Tumblr?

Auf die negativen Kommentare von Tumblr Benutzern im Vorfeld der Übernahme reagiert Tumblr CEO David Karp schriftlich:

“We’re not turning purple. Our headquarters isn’t moving. Our team isn’t changing. Our roadmap isn’t changing. And our mission – to empower creators to make their best work and get it in front of the audience they deserve – certainly isn’t changing.”

Warum kauft Yahoo Tumblr?

Die stärkste Nutzergruppe von Tumblr ist im Alter von 18-24 Jahren.

Durch die Übernahme von Tumblr gewinnt Yahoo diese Zielgruppe der jungen Verbraucher.

Außerdem ist Tumblr mit derzeit 300 Millionen eindeutigen Nutzern pro Monat eine der weltweit am schnellsten wachsende Medien-Netzwerke, deren Nutzer im Durchschnitt sehr oft und engagiert online sind. Ebenso verfügt Tumblr über eine Stärke bei mobilen Benutzern – mehr als 50 Prozent der Tumblr Nutzer nutzen die Mobile Anwendung täglich mehrfach.

Die richtige Strategie?

Yahoo kauft Tumblr. In wie weit Tumblr 1,1 Milliarden Dollar wert ist steht auf einem andern Blatt. Offensichtlich ist Yahoo dieser Betrag für seine künftige Unternehmensstrategie mit Tumblr wert. Und die Strategie von Yahoo, Tumblr zu übernehmen, ist durchaus nachvollziehbar.

Was meint ihr, wird sich die Übernahme von Tumblr für Yahoo bezahlt machen?

, , ,

Bisher noch kein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar