Navigation

Transparenz

Transparenz wird als eine Messlatte für die Zugänglichkeit zu unternehmerischen Informationen verstanden. Eine hohe Transparenz zeigt an, dass Stakeholder ausführlich, eindeutig, nachvollziehbar und über gesetzliche Anforderungen hinaus informiert werden. Die Transparenz spielt für die Gesellschaft eine große Rolle, damit ein Stakeholder erkennen kann, ob und in wie weit ein Unternehmen sich gesellschaftlich verantwortlich engagiert.

Und auch für Unternehmen gewinnt eine ausgeprägte Transparenz immer mehr an Bedeutung, da die Öffentlichkeit, sowohl Kunden und Mitarbeiter, Verbände und Organisationen als auch der Staat, die Offenlegung von Informationen einfordert. Obwohl Unternehmenstransparenz nicht verpflichtend ist, könnte von einer solchen „Regelung im Sinne erhöhter Transparenz und Vergleichbarkeit auch ein positiver struktureller Effekt auf die gesamte Ökonomie ausstrahlen“.

Gerade diese Institutionen, in besonderem Maße Medien, Nichtregierungsorganisationen aber auch die Politik sind wichtige Antriebskräfte für Transparenz in Unternehmen, da diese permanent der Meinung und Kritik der Öffentlichkeit ausgesetzt sind und sich für ihr Handeln verantworten müssen. Transparenz steht in engem Zusammenhang mit dem Vertrauen in ein Unternehmen. Besonders durch freiwillige Transparenz, die über das gesetzlich verankerte Mindestmaß hinausgeht und auf die Eigeninitiative des Unternehmens zurückzuführen ist, erscheint das Unternehmen glaubwürdiger. Durch gesteigerte Transparenz können sich Betriebe auch vor dem weitverbreiteten Verdacht des ‚Greenwashing‘ schützen, da sie Schritte und Maßnahmen zur gesteigerten Unternehmensverantwortung offenlegen und sich an Richtlinien im Bereich CSR halten.

Weiterführende Quellen
Germanwatch e.V. www.germanwatch.org

[Glossar-Abbinder]

Comments are closed.