Navigation

Unternehmenskultur

Unternehmenskultur sind gemeinsame Werte- und Normenvorstellungen und geteilte Denk- und Überzeugungsmuster, die das Unternehmen und seine Prozesse leiten. Die verborgen bleibenden Anteile der Kultur müssen als Soft Factor anhand hypothetischer Konstrukte dokumentiert werden wie Weltbild/Philosophie, Symbole, Helden und Rituale.

Wertesystem der Unternehmenspolitik

Kultur ist ein auf entsprechenden Normen basierendes kollektives Wertesystem der Unternehmenspolitik. Die Unternehmenskultur ist intangibel und kann nur über wahrnehmbare Indikatoren zu erfassen gesucht werden. Sie hat eine Beharrungstendenz gegenüber Veränderungen, zugleich aber auch eine Bereinigungstendenz gegenüber Abweichlern und prägt entscheidend Selbstverständnis, Weltsicht und Handeln eines sozialen Systems, ohne dass diese in allen Facetten bewusst ablaufen. Es handelt sich um die Gesamtheit der Werte, Annahmen, Standards, Normen und Regeln, welche die Wahrnehmung, die Wirklichkeitsinterpretation und das Verhalten der Organisationsmitglieder prägen. Sie findet ihren Ausdruck in kollektiven Geschichten, Legenden, Ritualen und Zeremonien und manifestiert sich in Handlungen, Verhaltensweisen, Produkten, Gebräuchen und Statussymbolen.

Unternehmenskultur bietet Orientierung oder Irritation

Unternehmenskultur bietet den Organisationsmitgliedern eine Orientierung, kann aber auch Auslöser für Veränderungen sein (Kulturwandel). Jedes Unternehmen hat somit eine eigenständige, als typisch wahrnehmbare Kultur. Die Mitarbeiter übernehmen im Laufe der Zeit ihrer Unternehmenszugehörigkeit mehr oder weniger die in der Unternehmenskultur zusammengefassten Werte, oder sie scheitern und scheiden aus, weil sie Identifikationsprobleme mit dieser Kultur sehen, weil die Geschäftsleitung sie als Irritationsfaktor freisetzt oder weil ihre Kollegen sie als „Fremdkörper“ abstoßen.

Dieses Glossar wird laufend aktualisiert. Hier geht es zum Index: Glossar
Comments are closed.