Navigation

XYZ-Analyse

Die XYZ-Analyse ist ein Analyseverfahren der Betriebswirtschaft. Sie ist ein Tool für die Analyse der internen Unternehmensressourcen zur Methodischen Analyse zur Materialbedarfsplanung, englisch Material Requirement Planning. Die XYZ-Analyse findet Anwendung bei der Festlegung einer eigenen Beschaffungsstrategie für jede Klasse und bei der Minimierung des Aufwandes für Beschaffung und Bevorratung von Artikeln.

Die XYZ-Analyse wird hauptsächlich in der Materialbedarfsplanung, aber auch in der Kalkulation und in der Planung der Lagerhaltung angewendet. Oftmals verbunden mit der ABC-Analyse. Diese Kombination wird auch als ABC/XYZ-Analyse bezeichnet.

Leitfragen

  • Welche Regelmäßigkeit weist der Artikelverbrauch auf?
  • Wie gut können Artikelbedarfe vorhergesagt werden?
  • Wie planbar sind die Artikelgruppen?

Grafische Darstellung

Die XYZ-Analyse kann grafisch als Kurve aufgetragen werden. Dazu verwendet man für die Abszisse den Mengenanteil in %, für die Ordinate den kumulierten Variationskoeffizienten in %.

Grafische Darstellung der XYZ-Analyse

Grafische Darstellung der XYZ-Analyse

Gestaltung der Klassen

  • X-Teile: Konstanter Verbrauch, regelmäßiger Verkauf, Schwankungen sind eher selten
  • Y-Teile: Stärkere Schwankungen im Verbrauch, meist aus trendmäßigen oder saisonalen Gründen
  • Z-Teile: Völlig unregelmäßiger Verbrauch oder sogar stochastisch wie z.B. Ersatzteile

XYZ-Analyse Vorgehensweise

Die folgende Abbildung stellt die Vorgehensweise in 6 Schritten dar:

Vorgehensweise bei der XYZ-Analyse

Vorgehensweise bei der XYZ-Analyse

Querverweise

  • ABC-Analyse ist universell einsetzbar
  • für die Analyse, welche Bereiche/Objekte einen besonders hohen Einfluss auf ein beliebiges Ergebnis haben
  • Daher Verwandtschaft zu fast allen Strategieinstrumenten
Dieses Glossar wird laufend aktualisiert. Hier geht es zum Index: Glossar
Comments are closed.